Deckrüde

Orano vom Auenwald mit der Zuchtbuchnummer 20-0823

steht interessierten Züchtern zur Verfügung


Leistungszeichen von Orano 

 

VJP 75 P. spl/ sil. - AH,  - HN, - HZP 182 P. - BHZP 190 P. mit 15 Monaten die

IMP-A mit 700 P. und die VGP mit 300 P. und Bringselverweiser 

 

Internationale Zuchtschau SG/ V mit 56 cm

Ureter A.  HD A

 

 

 

 

 

Ein paar Infos zu Orano.

Als ich mich entschieden hatte mal wieder einen Rüden auszubilden lag mein Augenmerk nur auf der Farbgebung. Es sollte ein Schimmel sein mit möglichst viel weiss. Die Anlagen waren für mich dabei zweitrangig. Die Ausbildung war geplant wie der normal Weg in der Regel so ist. 

Im ersten Jahr die VJP und HZP, und wenn möglich noch die BHZP. 

Aber als ich dann mit der Ausbildung anfing, stellte ich schnell fest dass ich mit einem Hund arbeite der von sich aus sehr viel an Leistung und Anlagen mitbringt.

Mit 5 Monaten brachte er schon freudig den Fuchs und mit 7 Monaten konnte er schon am erlegten Rehwild das bringseln.

Ab dem Moment war mir klar, dass ich mit diesem Ausnahme Hund mehr erreichen kann wie es geplant war. Also stellt ich die Weichen für die VGP-Ausbildung und nahm dies mit ins Programm auf.

Ich konnte ja nur gewinnen wenn er die VGP schaffen sollte.

Zuerst starteten wir dann mit der VJP mit 75 Punkten und dabei das AH gemacht.

Er zeigte dabei den Sicht und den Spurlaut. 

Am Waschbären konnte er den Härtenachweis erbringen.

Dann die HZP mit 182 Punkten.

Leider hat die lebende Ente nicht mitgespielt und er konnte nur 10 Punkte dabei erlangen. Jetzt war klar ich gehe auch zur BHZP und meldete ihn an.

Leider wurde diese dann wegen Corona abgesagt und nun sollte ich ohne eine Internationale Prüfung da stehen? 

Nein, so ein HUnd muß auf einer Internationalen Prüfung zeigen können was in ihm steckt und deshalb habe ich dann Orano für die Auslesezuchtprüfung der IMP-A Variante in Dänemark angemeldet.

Ok, das bedeute dass wir jetzt echt ne Schippe drauflegen müsssen um dort bestehen zu können. Es hat geklappt und wir konnten diese dann als jüngster Hund mit 700 Punkten bestehen.

Dann noch bei der Zuchtschau als zweitschönster Rüde hervorzugehen das war toll.

14 Tage später starteten wir dann noch bei der VGP und mit 300 Punkten waren wir echt glücklich.

In der Zwischenzeit wurde dann eine neue BHZP ins Leben gerufen und als ich dann vom Bundeszuchtwart gefragt wurde ob ich denn zur BHZP kommen würde kam die Antwort: 

Wenn wir die VGP bestehen, werde ich mit Orano starten. 

Da Orano keinerlei Ermüdungserscheinungen zeigte fuhren wir eine Woche später dann wieder über 500 km zum Prüfungsort um dort die BHZP zu absolvieren, was dann mit 190 Punkten belohnt wurde.

Wenn dieses mal die lebende Ente mitgespielt hätte und er eine 11 im Wasser bekommen hätte dann wäre er bei über 55 Hunden Suchen- Sieger geworden.

Orano hat mit seinen 15 Monaten alles erreicht was man erreichen kann. Er ist für mich ein Rüde wie man sich das nur wünschen kann.

Nicht nur seine Leistungen sind beeindruckend, auch sein angenehmes Wesen ist wie in der Zuchtschau festgestellt worden mehr als perfekt.

Es wird wohl so sein dass man nur selten in seinem Leben so einen Ausnahme Hund führen kann.

Wenn man von einen Lebenskeiler oder Lebensbock spricht den man erlegen konnte so spreche ich das für Orano aus.

Ich nenne ihn mein Lebensrüde den ich ausbilden und führen durfte.